Schlechtes Wetter beim Stadtradeln

09.06.2017

Verkürzte Tour führte nach Bodersweier zur PV-Anlage auf der Schule

Die Bürgerenergiegenossenschaft Kehl hat sich am Stadtradeln beteiligt - leider war das Wetter nicht besonders gut, so dass es nur drei Teilnehmer waren, welche sich um die Einsparung von CO2 bemühten. 

Die Tour begann am Bahnhof Kehl und ging über die Friedhofstraße nach Neumühl und weiter nach Kork. Von Querbach führte die Route nach Bodersweier zur Schule. Hier wurde die PV-Anlage der BEG besichtigt. 

Da es mit dem Wetter nicht zum Besten stand, schwarze Wolken über Kehl, wurde die Fahrt verkürzt und man fuhr auf dem schnellsten Weg  nach Kehl zurück.

Unterweges wurden alte Straßenlampen besichtigt, da es Überlegungen von Seiten der BEG gibt gemeinsam mit der Stadt Kehl die ältesten Birnen mit neuen LED-Lampen umzurüsten.

Für eine solche Umrüstung werden noch Mitglieder gesucht, die sich mit ca. 600 € je Birne beteiligen. Dafür soll auch versucht werden, diese Leuchten mit dem Namen des Unterstützers zu versehen. Weitere Informationen hierzu gibt es in Kürze.

Mitglieder und Anteile

Mitglieder

170

Anteile

3.642

Kontakt

BürgerEnergiegenossenschaft Kehl eG
Uhlandstraße 3d
77694 Kehl

07854 980057

E-Mail schreiben